Start Saga von Nerdhalla Credo der Nerds Bundesrepublik Nerdland Bildung mit Spaß Bibliothek Cartoons Links

Nicht-Nerd-Alarm: Zynischer Rat für Informatiker

11.02.2021

In einem gestern auf heise.de veröffentlichten Interview behauptet der Personalberater Dr. Reinhard Scharff, Informatiker, die Karriere machen wollen, bräuchten einen Doktortitel und außerdem "Ambition, eine gewisse Rücksichtslosigkeit und den Willen zur Macht".

Solche Zeilen lösen im Himmel von Nerdhalla Heulen und Zähneklappern aus. Es sei Herrn Scharff zugunsten vermutet, dass dies seine Diagnose der Berufswelt ist und er nur berichetet. Der Bote ist bekanntlich nicht für den Inhalt der Botschaft verantwortlich. Leider äußert der Herr Doktor kein Wort des Bedauerns oder der Kritik bezüglich dieser Diagnose. Und da er PersonalBERATER ist, darf man sein Wort durchaus als Empfehlung oder eben Ratschlag verstehen.

Angesichts dieses Rezeptes für ein missgünstiges, stressiges und oberflächliches Betriebsklima erfreut es, dass im Kommentarbereich zu diesem Artikel ähnlich viel Entsetzen zu lesen ist wie hier.

Wer außer Geld und Karriere keine Werte und Ziele im Leben hat, möge sich also getrost an Ratschläge wie diesen von Dr. Scharff halten. Wer sich jedoch dem Prinzip "Leben Lieben Lernen" von Nerdhalla oder schlichtem Anstand verpflichtet fühlt und ein sinnvolles Leben führen möchte, für den oder die haben wir hier ein besseres Rezept: Doktorgrad kann, muss aber nicht. Statt Ambition sollte man Neugier kultivieren, im Zweifel Rücksicht auf Andere nehmen und nicht nach Macht streben sondern Verantwortung übernehmen.

Zurück zur Saga