Weird Sisters
Start Saga von Nerdhalla Credo der Nerds Bundesrepublik Nerdland Bildung mit Spaß Bibliothek Cartoons Links

Terry Pratchett: Wyrd Sister, London 1988

07.02.2021, cg

"Wyrd Sisters" ist der sechste Roman in Terry Pratchetts Scheibenwelt-Reihe. Wie alle Scheibenwelt-Romane ist auch dieser eine Fantasy-Satire. Gleichzeitig sind hier Ähnlichkeiten mit Shakespeares "Macbeth" keineswegs zufällig: Sowohl der Inhalt von Shakespeares Drama wird auf die Schippe genommen als auch das Shakespeare'sche Theater als solches.

Neben den witzigen Seitenhieben auf alte Dramen und moderne Fantasy und der Handlung um Hexen und einen Königsmord gibt es, wie immer bei Terry Pratchett, jede Menge beiläufiger psychologischer und politischer Kommentare. Es ist einer dieser Romane, in der wenig Handlung ausführlich kommentiert wird.

Manche Aspekte des Buches, insbesondere die Hexenmagie, sind gewöhnungsbedürftig und vermutlich schwer zu verstehen, wenn man nicht bereits andere Scheibenwelt-Romane, vor allem "Equal Rites", gelesen hat.

Lohnt sich dieses Buch für Nerds?
Ja, sofern die nerdige Leserin mehr Wert auf romantische Landschaftsbeschreibungen und humorvolle Charakterbeschreibungen als auf spannende Handlung legt.

Zurück zur Bibliothek