Menu
Home Saga Vision Deutschland Philosophie Bibliothek Cartoons Spiele Links

Was ist Nerdhalla? Eine Einführung für waschechte Nerds

Du verstehst dich also als waschechte/r Nerd? (Wir benutzen das Wort "Nerd" geschlechtsneutral. Peter ist ein Nerd und Petra ist eine Nerd.) Dann herzlich willkommen zu Hause! Hier findest du Inhalte zu deinen Themen: Literatur, Wissenschaft, Cartoons und Spiele. Außerdem findest du Gedanken, die viele Zeitgenossen als abwegig oder belanglos bezeichnen würden. Wir Nerds dagegen wissen, dass Themen wie rekursive Kunst, "Shakespeare und Informatik", "Per Zufall in den Bundestag" oder die Bedeutung des Wortes "sexy" im Web dringend erörtert werden müssen.

Nerdhalla ist aber keine übliche Nerd-Website, wo ihr euch einfach nur eure Dosis Nerd-News und Erholung vom Alltag abholt.


Was Nerdhalla ist und was es dir als waschechtem Nerd bietet

Nerdhalla ist die Heimat des politischen Nerdtums in Deutschland. Indem wir Nerds ein soziales Bewusstsein und eine politische Agenda entwickeln (Es lebt!), machen wir Deutschland in einem Prozess friedlicher Evolution zu seinem echten Nerdland, für das gilt:

  1. Unser Bildungssystem ist das beste der Welt.
  2. Wirtschaft, Gesellchaft und Politik ermöglichen eine Kultur des lebenslangen Lernens, so dass das Stammtischniveau Uniniveau erreicht.
  3. Das Dichter- und Denkerland erlebt eine digitalisierte Rennaissance - dank Deutschlands 3D-Strategie
  4. Du kannst deine knallbunten Strumpfhosen oder dein Cthulhu-Sweatshirt sogar tragen, während du im Meeting mit dem Sparkassen-Aufsichtsrat die letzten Quartalsergebnisse präsentierst.


Und jetzt zum Thema "Nerds".

Lange Zeit wurde das Wort "Nerd" distanzierend, oft abwertendend und manchmal sogar beleidigend genutzt. Nicht-Nerds haben dieses Wort benutzt - Leute, die mit ihrer Zeit wenig Besseres anzufangen wussten, als sich ausgiebig vor dem Spiegel zu schminken oder Modemagazine zu lesen oder Millionären beim Fußballspielen zuzusehen oder über simple Sachverhalte komplizierte Geschäftsanalysen anzufertigen. Nerds haben sich davon nie beirren lassen und in der Zwischenzeit das Internet, Linux, Windows 95, Impfstoffe und vieles mehr erfunden.

Heute - unter anderem dank der Fernsehserie "The Big Bang Theory" - arbeiten Nerds nicht nur weiterhin fleißig am Fortschritt der Menschheit und spielen mit Begeisterung D&D, sondern sie scheuen sich auch immer weniger, sich öffentlich zum Nerdtum zu bekennen. Ja, die Gesellschaft hat ein bisschen begriffen, was sie an den Nerds hat.

Aber es ist noch viel Arbeit nötig - und ja: Auch wir Nerds müssen uns weiterentwickeln. Wir müssen politischer werden, viel politischer. Moderne Zeiten brauchen weder bürokratische Monster noch herumspukende Wirtschaftstheorien, sondern echte Ideen - und wir haben sie. Wir können nicht mehr hinnehmen, das Politikerinnen, Manager und Lieschen Müller von nebenan eben keine Nerds sind. Wir müssen sie freundlich aber bestimmt an der Hand nehmen und zu Nerds machen. Und sie werden merken, dass es überhaupt nicht wehtut.




FAQ
Über Uns
Datenschutz
Impressum
Kontakt