Dies ist das Kopfbild für die Website Nerdhalla. Es wird dynamisch erzeugt und sieht auf je nach Seite anders aus.
Menu
Home Saga Vision Deutschland Philosophie Bibliothek Cartoons Spiele Service Links

Nerdsommer richtig machen

Der Sommer ist da und mit ihm machen viele Zeitgenossen den üblichen Fehler, ihre Zeit mit Flugreisen in den Süden oder exzessivem Grillen zu vergeuden. Wir versuchen, diesen armen Seelen wird auf den Pfad der nerdigen Tugend zu verhelfen.

05.07.2022

Jetzt da schon in drei Bundesländern die Schul-Sommerferien begonnen haben, wird es auch Zeit, dass die Nerds eine erfrischende Spritze an Ideen in den deutschen Sommercocktail geben. Denn - welch Schmach, welch Gram - kaum ist der kalendarische Sommer angebrochen, bricht an den Flughäfen das Chaos aus. Die lieben Mitbürgerinnen es zieht an die Strände des Südens. Und wer zu Hause bleibt, verbringt seine freie Zeit pendelnd zwischen Strand und Grillwiese.

Uns Nerds reizt das nicht sonderlich. Im Gegenteil betrauern wir all die Lebenszeit unserer Mitmenschen, die da unproduktiv verstreicht. In der heutigen Zeit, wo Krieg in Osteuropa herrscht und anscheinend alle unsere Ressourcen zur Neige gehen, ist ein solcher Umgang mit der Ressource Zeit nicht nur uncool, sondern schlicht nicht mehr zu verantworten. Wir müssen jetzt alle irgendwie mit anpacken, um die Versäumninisse der letzten 20 Jahre wieder wettzumachen und Deutschland und Europa vom Rand des Abgrunds wegzuschleppen. Wir laden deshalb alle Deutschen ein, es uns Nerds gleichzutun und den Sommer produktiv zu nutzen.

Die gute Nachricht: Es ist weder schwer noch langweilig. Jede muss nur ein bisschen tun und kann dabei auch noch den eigenen Interessen folgen. Damit sind natürlich nützliche Interessen gemeint. Grillen, Flanieren, Eis Essen und am Strand Liegen zählen nicht dazu.

Also konkret:

Wer vorhat, in den Süden zu fliegen, um sich tagelang zu sonnen und abends an der Uferpromenade Weinschorle zu trinken, der soll es am besten einfach lassen. Erspart der Umwelt den Kerosinverbrauch. Reist stattdessen auf dem Landweg an Ost- oder Nordsee oder an ein schönes Binnengewässer. Und wenn ihr schon einmal da seid, dann betätigt euch hobbywissenschaftlich. Informiert euch über das Gewässer und seine Umgebung als Biotop, sammelt Daten und helft beim Umweltschutz.

Wer sich auf dem Balkon sonnen möchte, lese dabei doch bitte Sachbücher oder schaue sich Onlinekurse auf dem Laptop an. Erwerbt Wissen, das sich irgendwie in einen volkswirtschaftlichen oder sozialen Mehrwert ummünzen lässt: Vereinsrecht, Urban Gardening, Fahrradreparatur, Energiesparen im Alltag, erneuerbare Energien allgemein, konstruktives Gesprächsverhalten am Arbeitsplatz, europäische Geschichte, Datenbanken, Dreisatz - es gibt so viel zu lernen und anzuwenden.

Unternehmen wir diesen Sommer etwas, um von einem Volk der Herumhänger und Konsumentinnen zu einem Volk der Denkerinnen und Macher zu werden!



zurück zu den Sagakapiteln



FAQ
Über Uns
Datenschutz
Impressum
Kontakt